Update zum Neubau nach zehnwöchiger Bauphase

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Geschäftspartner

Wir sind mit unserem Neubau nach zehnwöchiger Bauphase schon sehr weit fortgeschritten – den tollen Witterungsbedingungen sei Dank.

Es gab beim Abbruch der Einstellhalleneinfahrt jedoch kleinere technische Schwierigkeiten zu meistern. Durch das Hämmern entstanden Vibrationen und auf den Automaten, bei welchen sehr genaue Teile im Mikrotoleranzbereich gefertigt wurden, hatten wir zu grosse Massschwankungen zu beklagen. Unser Betrieb läuft bekanntlich 24 Stunden und das während 7 Tage die Woche also musste der Bauunternehmer eine alternative Lösung finden um diese Arbeiten weiterzuführen. Er hat sehr schnell ein geeignetes Werkzeug gefunden und den Abbruch mit einer sogenannten Quetschzange fortsetzen können. Dadurch gab es keine Vibrationen mehr und wir konnten ohne grössere Unterbrüche weiterarbeiten.

Wir sind, Gott sei Dank, auch in der glücklichen Lage, dass wir bis heute keinen Baustopp im Zusammenhang mit den Auflagen der COVID 19 Hygienevorschriften durch den Kanton auferlegt bekommen haben.

Das Untergeschoss ist fast fertiggestellt und der Heizungsspeicher mit 6’000 Liter Inhalt ist rechtzeitig aus Italien eingetroffen somit können wir termingerecht die 2’000 m2 umfassende Bodenplatte fertig betonieren.

Wie Sie sehen sind wir auf Kurs! Wir freuen uns Sie weiterhin mit den wichtigsten Fortschritten und Meilensteinen auf dem Laufenden zu halten.

Ihr Roth-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.